VeraCrypt
aboutsummaryrefslogtreecommitdiff
path: root/Translations/Language.de.xml
diff options
context:
space:
mode:
Diffstat (limited to 'Translations/Language.de.xml')
-rw-r--r--Translations/Language.de.xml84
1 files changed, 43 insertions, 41 deletions
diff --git a/Translations/Language.de.xml b/Translations/Language.de.xml
index a28c5ca..ae604e6 100644
--- a/Translations/Language.de.xml
+++ b/Translations/Language.de.xml
@@ -416,13 +416,13 @@
<string lang="de" key="CIPHER_TITLE">Verschlüsselungseinstellungen</string>
<string lang="de" key="CLEAN_WINMRU_FAILED">WARNUNG: Die Pfadinformation des zuletzt ausgewählten Volumes bzw. der zuletzt ausgewählten Schlüsseldatei konnte nicht gelöscht werden (diese Information wird vom Dateiauswahlfenster gespeichert).</string>
<string lang="de" key="COMPRESSION_NOT_SUPPORTED">Fehler: Das Volume wurde auf Dateisystemebene komprimiert. Komprimierte Volumes werden nicht von VeraCrypt unterstützt (die Kompression von verschlüsselten Daten ist ineffektiv und redundant).\n\nEntfernen Sie das Komprimierungsattribut bitte wie folgt: 1. Rechtsklick auf Container-Datei innerhalb des Windows-Explorers (nicht in VeraCrypt) 2. "Eigenschaften" auswählen 3. Im "Eigenschaften"-Dialogfenster auf "Erweitert..." klicken 4. Im "Erweiterte Attribute"-Dialogfenster die Option "Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen" deaktivieren und auf "OK" klicken 5. Im "Eigenschaften"-Dialogfenster auf "OK" klicken</string>
- <string lang="de" key="CREATE_FAILED">Volume %hs konnte nicht erstellt werden</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_BYTES">Die Größe von %hs ist %.2f Bytes</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_KB">Die Größe von %hs ist %.2f KB</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_MB">Die Größe von %hs ist %.2f MB</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_GB">Die Größe von %hs ist %.2f GB</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_TB">Die Größe von %hs ist %.2f TB</string>
- <string lang="de" key="DEVICE_FREE_PB">Die Größe von %hs ist %.2f PB</string>
+ <string lang="de" key="CREATE_FAILED">Volume %s konnte nicht erstellt werden</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_BYTES">Die Größe von %s ist %.2f Bytes</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_KB">Die Größe von %s ist %.2f KB</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_MB">Die Größe von %s ist %.2f MB</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_GB">Die Größe von %s ist %.2f GB</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_TB">Die Größe von %s ist %.2f TB</string>
+ <string lang="de" key="DEVICE_FREE_PB">Die Größe von %s ist %.2f PB</string>
<string lang="de" key="DEVICE_IN_USE_FORMAT">WARNUNG: Der Datenträger bzw. die Partition wird bereits vom Betriebssystem oder von Anwendungen benutzt! Das Formatieren des Datenträgers bzw. der Partition kann zu Datenbeschädigung und Systeminstabilität führen.\n\nDennoch mit dem Formatieren beginnen?</string>
<string lang="de" key="DEVICE_IN_USE_INPLACE_ENC">WARNUNG: Die Partition wird vom Betriebssystem oder von einer Anwendung verwendet. Sie sollten jede Anwendung, die möglicherweise die Partition verwendet, schließen. (einschließlich Anti-Viren Software).\n\nFortfahren?</string>
<string lang="de" key="FORMAT_CANT_DISMOUNT_FILESYS">Fehler: Der Datenträger bzw. die Partition enthält ein Dateisystem welches nicht beendet werden konnte. Das Dateisystem wird möglicherweise vom Betriebssystem verwendet. Das Formatieren würde sehr wahrscheinlich zu Datenbeschädigung und Systeminstabilität führen.\n\nEmpfehlungen zur Behebung des Problems: Zuerst die Partition löschen, und anschließend die Partition ohne Formatierung neu erstellen.\n\n1. Im Startmenü Rechtsklick auf das "Computer"-Icon (oder "Arbeitsplatz"-Icon) und "Verwalten" auswählen. Danach müsste das Fenster "Computerverwaltung" erscheinen. 2. "Datenspeicher" &gt; "Datenträgerverwaltung" im Fenster "Computerverwaltung" auswählen. 3. Rechtsklick auf die zu verschlüsselnde Partition und entweder "Partition löschen...", "Volume löschen..." oder "Logisches Laufwerk löschen..." auswählen. 4. Auf "Ja" klicken. Sollte Windows zum Neustart des Rechners auffordern, dieser Aufforderung folgen, die Schritte 1 und 2 wiederholen, und mit Schritt 5 fortsetzen. 5. Rechtsklick auf den als "nicht zugeordnet"/"Freier Speicherplatz" bezeichneten Bereich und entweder "Neue Partition...", "Neues einfaches Volume...", oder "Neues logisches Laufwerk..." auswählen. 6. Den Anweisungen des daraufhin erscheinenden "Assistent zum Erstellen neuer Partitionen"- bzw. "Assistent zum Erstellen neuer einfacher Volumes"-Fensters folgen. Auf der Seite "Partition formatieren" des Assistenten, entweder "Diese Partition nicht formatieren" oder "Dieses Volume nicht formatieren" auswählen. Anschließend auf "Weiter" und danach auf "Fertig stellen" klicken. 7. Der Name des in VeraCrypt ausgewählten Datenträgers bzw. Partition ist jetzt u. U. falsch. Schließen Sie deshalb den Assistenten zum Erstellen von VeraCrypt-Volume (falls dieser noch offen ist) und starten Sie den Assistenten neu. 8. Versuchen Sie erneut den Datenträger bzw. die Partition zu verschlüsseln.\n\nSollte sich VeraCrypt erneut weigern den Datenträger bzw. die Partition zu verschlüsseln, so könnten Sie stattdessen auch die Erstellung eines Containerdatei-Volume in Betracht ziehen.</string>
@@ -441,18 +441,18 @@
<string lang="de" key="INPLACE_ENC_INVALID_PATH">Fehler: VeraCrypt kann nur eine Partition, ein dynamisches Volume, oder ein ganzes Systemlaufwerk 'in-place' verschlüsseln. Stellen Sie bitte sicher, dass der angegebene Pfad korrekt ist.</string>
<string lang="de" key="CANNOT_RESIZE_FILESYS">Fehler: Kann das Dateisystem nicht verkleinern (das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).\n\nMögliche Ursachen und Lösungen:\n\n- Nicht genügend freier Speicher auf dem Datenträger. Bitte stellen Sie sicher, dass keine Anwendung auf den Datenträger schreibt.\n\n- Beschädigtes Dateisystem. Überprüfen Sie es und beheben Sie die Fehler (Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk im 'Arbeitsplatz', dann auf 'Eigenschaften'. Dort wählen Sie 'Extras' und 'Jetzt prüfen' aus. Stellen Sie sicher, dass die Option 'Dateisystemfehler automatisch korrigieren' markiert ist.\n\nWenn die obigen Anweisungen nicht funktionieren, folgen Sie bitte den unten aufgeführten Schritten.</string>
<string lang="de" key="NOT_ENOUGH_FREE_FILESYS_SPACE_FOR_SHRINK">Fehler: Auf dem angegebenen Laufwerk ist nicht genügend Speicher frei um das Laufwerk zu verkleinern (das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).\n\nBitte löschen Sie nicht benötigte Dateien und leeren Sie den Papierkorb aus um mindestens 256 KB freien Speicherplatz zu schaffen und versuchen Sie es erneut. Beachten Sie bitte, dass auf Grund eines Fehlers von Windows die Menge des freien Speichers (angezeigt im Windows Explorer) falsch sein kann, bis das System neu gestartet wurde. Wenn selbst ein Neustart des Systems nicht hilft, könnte das Dateisystem beschädigt sein. Überprüfen Sie es und beheben Sie die Fehler (Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk im 'Arbeitsplatz', dann auf 'Eigenschaften'. Dort wählen Sie 'Extras' und 'Jetzt prüfen' aus. Stellen Sie sicher, dass die Option 'Dateisystemfehler automatisch korrigieren' markiert ist.\n\nWenn die obigen Anweisungen nicht funktionieren, folgen Sie bitte den unten aufgeführten Schritten.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_BYTES">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f Bytes frei.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_KB">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f KB frei.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_MB">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f MB frei.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_GB">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f GB frei.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_TB">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f TB frei.</string>
- <string lang="de" key="DISK_FREE_PB">Auf Laufwerk %hs sind noch %.2f PB frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_BYTES">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f Bytes frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_KB">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f KB frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_MB">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f MB frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_GB">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f GB frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_TB">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f TB frei.</string>
+ <string lang="de" key="DISK_FREE_PB">Auf Laufwerk %s sind noch %.2f PB frei.</string>
<string lang="de" key="DRIVELETTERS">Fehler beim Ermitteln der verfügbaren Laufwerksbuchstaben.</string>
<string lang="de" key="DRIVER_NOT_FOUND">Fehler: VeraCrypt Treiber nicht gefunden.\n\nBitte kopieren Sie die Dateien 'veracrypt.sys' und 'veracrypt-x64.sys' in das Verzeichnis der Hauptanwendung von VeraCrypt (VeraCrypt.exe).</string>
<string lang="de" key="DRIVER_VERSION">Fehler: Eine inkompatible Version des VeraCrypt Treibers ist derzeit aktiv.\n\nWenn Sie versuchen VeraCrypt im mobilen Modus auszuführen (d.h. ohne es zu installieren) und eine andere Version von VeraCrypt bereits installiert ist, müssen Sie diese Version erst deinstallieren (oder mittels des VeraCrypt Installationspakets aktualisieren). Um VeraCrypt zu deinstallieren folgen Sie diesen Schritten: Unter Windows Vista oder neuer wählen Sie "Start Menu" &gt; "Einstellungen" &gt; "Systemsteuerung" &gt; "Programme und Funktionen" &gt; "VeraCrypt" &gt; "Deinstallieren".\n\nWenn Sie versuchen VeraCrypt im mobilen Modus auszuführen (d.h. ohne es zu installieren) und eine andere Version von VeraCrypt bereits im mobilen Modus aktiv ist, müssen Sie den Computer neu starten bevor Sie diese neue Version starten können.</string>
<string lang="de" key="ERR_CIPHER_INIT_FAILURE">Fehler beim Initialisieren der Blockchiffre.</string>
<string lang="de" key="ERR_CIPHER_INIT_WEAK_KEY">Fehler: Es wurde ein schwacher oder ein potenziell schwacher Schlüssel entdeckt! Der Schlüssel wird verworfen. Bitte wiederholen Sie den Vorgang.</string>
- <string lang="de" key="EXCEPTION_REPORT">Ein kritischer Fehler ist aufgetreten und VeraCrypt muss beendet werden. Wenn dies durch einen Fehler in VeraCrypt verursacht wurde, so würden wir diesen gerne ausbessern. Um uns dabei zu helfen, können Sie uns einen automatisch generierten Fehlerbericht senden, welcher die folgenden Daten enthält:\n\n- Versionsnummer\n- Betriebssystem\n- Prozessor\n- Name der betroffenen VeraCrypt Komponente(n)\n- Prüfsumme des Programms\n- Symbolischer Name des Dialogfensters\n- Fehlerkategorie\n- Fehleradresse\n- VeraCrypt Aufruf-Stack\n\nWenn Sie 'Ja' wählen, wird die folgende URL (welche den kompletten Fehlerbericht enthält) mit Ihrem Standardbrowser aufgerufen.\n\n%hs\n\nWollen Sie uns den oben angezeigten Fehlerbericht senden?</string>
+ <string lang="de" key="EXCEPTION_REPORT">Ein kritischer Fehler ist aufgetreten und VeraCrypt muss beendet werden. Wenn dies durch einen Fehler in VeraCrypt verursacht wurde, so würden wir diesen gerne ausbessern. Um uns dabei zu helfen, können Sie uns einen automatisch generierten Fehlerbericht senden, welcher die folgenden Daten enthält:\n\n- Versionsnummer\n- Betriebssystem\n- Prozessor\n- Name der betroffenen VeraCrypt Komponente(n)\n- Prüfsumme des Programms\n- Symbolischer Name des Dialogfensters\n- Fehlerkategorie\n- Fehleradresse\n- VeraCrypt Aufruf-Stack\n\nWenn Sie 'Ja' wählen, wird die folgende URL (welche den kompletten Fehlerbericht enthält) mit Ihrem Standardbrowser aufgerufen.\n\n%s\n\nWollen Sie uns den oben angezeigten Fehlerbericht senden?</string>
<string lang="de" key="EXCEPTION_REPORT_EXT">Ein kritischer Fehler ist in Ihrem System aufgetreten.\n\nBeachten Sie, dass dieser Fehler nicht durch VeraCrypt verursacht wurde (d.h. VeraCrypt Entwickler können den Fehler nicht beheben). Bitte überprüfen Sie Ihr System auf mögliche Probleme (z.B. System-Konfiguration, Netzwerk-Verbindung, Fehler in Hardware-Komponenten).</string>
<string lang="de" key="EXCEPTION_REPORT_EXT_FILESEL">Ein kritischer Fehler ist in Ihrem System aufgetreten wodurch VeraCrypt beendet werden muss.\n\nWenn dieses Problem wiederholt auftritt sollten Sie versuchen Anwendungen die diesen Fehler verursachen könnten auszuschalten oder zu deinstallieren (z.B. Antiviren- oder Internetsicherheitssoftware, System-"Verbesserungs"-, "Optimierungs"- oder "Tweaker"-Software usw.). Sollte dies nicht helfen sollten Sie in Erwägung ziehen Ihr Betriebssystem neu zu installieren (dieses Problem kann auch durch Schadsoftware verursacht sein).</string>
<string lang="de" key="EXCEPTION_REPORT_TITLE">VeraCrypt – Kritischer Fehler</string>
@@ -558,8 +558,8 @@
<string lang="de" key="ERR_VOLUME_SIZE_TOO_SMALL">Auf der Kommandozeile angegebene Volume-Größe ist zu klein. Das Volume kann nicht erstellt werden.</string>
<string lang="de" key="ERR_VOLUME_SIZE_TOO_BIG">Auf der Kommandozeile angegebene Volume-Größe ist zu groß. Das Volume kann nicht erstellt werden.</string>
<string lang="de" key="INIT_SYS_ENC">Die Anwendungskomponenten konnten nicht Initialisiert werden.</string>
- <string lang="de" key="INIT_RAND">Der Zufallszahlengenerator konnte nicht initialisiert werden!\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende technische Informationen dem Fehlerbericht hinzuzufügen: %hs, Letzter Fehler = 0x%.8X)</string>
- <string lang="de" key="CAPI_RAND">Windows Crypto API ist fehlgeschlagen!\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende technische Informationen dem Fehlerbericht hinzuzufügen: %hs, Letzter Fehler = 0x%.8X)</string>
+ <string lang="de" key="INIT_RAND">Der Zufallszahlengenerator konnte nicht initialisiert werden!\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende technische Informationen dem Fehlerbericht hinzuzufügen: %s, Letzter Fehler = 0x%.8X)</string>
+ <string lang="de" key="CAPI_RAND">Windows Crypto API ist fehlgeschlagen!\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende technische Informationen dem Fehlerbericht hinzuzufügen: %s, Letzter Fehler = 0x%.8X)</string>
<string lang="de" key="INIT_REGISTER">Die Anwendung konnte nicht initialisiert werden. Die Registrierung der Dialogklasse ist fehlgeschlagen.</string>
<string lang="de" key="INIT_RICHEDIT">Fehler: Kann die 'RichEdit' Systembibliothek nicht laden.</string>
<string lang="de" key="INTRO_TITLE">VeraCrypt-Volume erstellen</string>
@@ -598,12 +598,12 @@
<string lang="de" key="SELECT_PKCS11_MODULE">Wähle PKCS #11 Bibliothek</string>
<string lang="de" key="OUTOFMEMORY">Kein Speicher mehr vorhanden</string>
<string lang="de" key="FORMAT_DEVICE_FOR_ADVANCED_ONLY">WICHTIG: Wir empfehlen unerfahrenen Nutzern dringend eine VeraCrypt Containerdatei auf der ausgewählten Partition/Laufwerk zu erstellen anstatt zu versuchen die gesamte Partition/Laufwerk zu verschlüsseln.\n\nWenn Sie eine VeraCrypt Containerdatei erstellen besteht zum Beispiel (im Gegensatz zum Verschlüsseln einer ganzen Partition oder eines Laufwerks) keine Gefahr eine große Zahl von Dateien zu zerstören. Bitte beachten Sie, dass eine VeraCrypt Containerdatei (obwohl sie eine virtuelle verschlüsselte Festplatte enthält) sich genau wie eine normale Datei verhält (sie kann z.B. kopiert, verschoben oder gelöscht werden). Für mehr Informationen siehe Kapitel "Beginner's Tutorial" im VeraCrypt Benutzerhandbuch.\n\nSind Sie sicher, dass Sie die gesamte Partition / das gesamte Laufwerk verschlüsseln möchten?</string>
- <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT">WARNUNG: Die Datei '%hs' existiert bereits!\n\nWICHTIG: VERACRYPT WIRD DIE DATEI NICHT VERSCHLÜSSELN SONDERN LÖSCHEN. Sind Sie sicher, dass Sie die Datei löschen möchten und mit dem neuen VeraCrypt Container ersetzen wollen?</string>
- <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT_DEVICE">WARNUNG: Alle zurzeit gespeicherten Dateien auf %s '%hs'%s werden gelöscht und gehen verloren (SIE WERDEN NICHT VERSCHLÜSSELT!)!\n\nMöchten Sie trotzdem mit dem Formatieren beginnen?</string>
- <string lang="de" key="NONSYS_INPLACE_ENC_CONFIRM">WARNUNG: Sie werden nicht in der Lage sein das Volume zu mounten oder auf Daten zuzugreifen die darauf sind, bis es vollständig verschlüsselt wurde.\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Verschlüsseln von %s '%hs'%s beginnen möchten?</string>
- <string lang="de" key="NONSYS_INPLACE_DEC_CONFIRM">WARNUNG: Sie werden nicht in der Lage sein das Volume zu mounten oder auf Daten zuzugreifen die darauf sind, bis es vollständig entschlüsselt wurde.\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Entschlüsseln von %s '%hs'%s beginnen möchten?</string>
+ <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT">WARNUNG: Die Datei '%s' existiert bereits!\n\nWICHTIG: VERACRYPT WIRD DIE DATEI NICHT VERSCHLÜSSELN SONDERN LÖSCHEN. Sind Sie sicher, dass Sie die Datei löschen möchten und mit dem neuen VeraCrypt Container ersetzen wollen?</string>
+ <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT_DEVICE">WARNUNG: Alle zurzeit gespeicherten Dateien auf %s '%s'%s werden gelöscht und gehen verloren (SIE WERDEN NICHT VERSCHLÜSSELT!)!\n\nMöchten Sie trotzdem mit dem Formatieren beginnen?</string>
+ <string lang="de" key="NONSYS_INPLACE_ENC_CONFIRM">WARNUNG: Sie werden nicht in der Lage sein das Volume zu mounten oder auf Daten zuzugreifen die darauf sind, bis es vollständig verschlüsselt wurde.\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Verschlüsseln von %s '%s'%s beginnen möchten?</string>
+ <string lang="de" key="NONSYS_INPLACE_DEC_CONFIRM">WARNUNG: Sie werden nicht in der Lage sein das Volume zu mounten oder auf Daten zuzugreifen die darauf sind, bis es vollständig entschlüsselt wurde.\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Entschlüsseln von %s '%s'%s beginnen möchten?</string>
<string lang="de" key="NONSYS_INPLACE_ENC_CONFIRM_BACKUP">WARNUNG: Wenn die Stromversorgung plötzlich unterbrochen wird während vorhandene Daten 'in-place' verschlüsselt werden, oder wenn das Betriebssystem wegen eines Software- oder Hardwarefehlers abstürzt während VeraCrypt vorhandene Daten 'in-place' verschlüsselt, werden Daten beschädigt oder gehen verloren. Stellen Sie daher vor dem Verschlüsseln sicher, dass Sie von den Dateien, die Sie verschlüsseln wollen, eine Sicherungskopie haben.\n\nHaben Sie eine solche Sicherung?</string>
- <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT_DEVICE_HIDDEN_OS_PARTITION">Vorsicht: Alle aktuell gespeicherten Daten auf der Partition "%hs" %s (d.h. auf der ersten Partition hinter der Systempartition) werden gelöscht und gehen verloren (sie werden nicht verschlüsselt)!\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Formatieren fortfahren möchten?</string>
+ <string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT_DEVICE_HIDDEN_OS_PARTITION">Vorsicht: Alle aktuell gespeicherten Daten auf der Partition "%s" %s (d.h. auf der ersten Partition hinter der Systempartition) werden gelöscht und gehen verloren (sie werden nicht verschlüsselt)!\n\nSind Sie sicher, dass Sie mit dem Formatieren fortfahren möchten?</string>
<string lang="de" key="OVERWRITEPROMPT_DEVICE_SECOND_WARNING_LOTS_OF_DATA">WARNUNG: DIE AUSGEWÄHLTE PARTITION ENTHÄLT EINE GROSSE MENGE AN DATEN! Jede Datei die sich auf der Partition befindet wird gelöscht und geht verloren (sie werden NICHT verschlüsselt)!</string>
<string lang="de" key="ERASE_FILES_BY_CREATING_VOLUME">Löscht alle Dateien die sich auf der Partition befinden, durch Erstellen eines VeraCrypt-Volumes innerhalb dieser.</string>
<string lang="de" key="PASSWORD">Kennwort</string>
@@ -641,6 +641,8 @@
<string lang="de" key="PASSWORD_WRONG_AUTOMOUNT">Falsches Kennwort oder es wurde kein VeraCrypt-Volume gefunden.</string>
<string lang="de" key="PASSWORD_OR_KEYFILE_WRONG_AUTOMOUNT">Falsche Schlüsseldatei(en) und/oder falsches Kennwort oder es wurde kein VeraCrypt-Volume gefunden.</string>
<string lang="de" key="PASSWORD_WRONG_CAPSLOCK_ON">\n\nWARNUNG: Die Feststelltaste ist aktiviert. Dies führt möglicherweise zu einer falschen Kennworteingabe.</string>
+ <string lang="en" key="PASSWORD_UTF8_TOO_LONG">The entered password is too long: its UTF-8 representation exceeds 64 bytes.</string>
+ <string lang="en" key="PASSWORD_UTF8_INVALID">The entered password contains Unicode characters that couldn't be converted to UTF-8 representation.</string>
<string lang="de" key="PIM_CHANGE_WARNING">MERKEN! Für Volume Einbindung</string>
<string lang="de" key="PIM_HIDVOL_HOST_TITLE">PIM des äußeren Volumes</string>
<string lang="de" key="PIM_HIDVOL_TITLE">PIM des versteckten Volumes</string>
@@ -663,7 +665,7 @@
<string lang="de" key="CANT_DECRYPT_PARTITION_ON_ENTIRELY_ENCRYPTED_SYS_DRIVE_UNSURE">WARNUNG: Da auf dem Laufwerk der VeraCrypt Bootloader gefunden wurde, könnte es sich um ein vollständig verschlüsseltes Systemlaufwerk handeln. Wenn dies zutrifft, beachten Sie bitte, dass VeraCrypt keine einzelne Partition auf einem vollständig verschlüsselten Systemlaufwerk entschlüsseln kann (Sie können nur das gesamte Systemlaufwerk entschlüsseln). In diesem Fall können Sie zwar fortfahren, aber erhalten später die Fehlermeldung 'Falsches Kennwort'.</string>
<string lang="de" key="PREV">&lt; &amp;Zurück</string>
<string lang="de" key="RAWDEVICES">Die auf diesem System installierten Raw-Geräte können nicht aufgelistet werden!</string>
- <string lang="de" key="READONLYPROMPT">Das Volume "%hs" existiert und ist schreibgeschützt. Soll dieses Volume wirklich ersetzt werden?</string>
+ <string lang="de" key="READONLYPROMPT">Das Volume "%s" existiert und ist schreibgeschützt. Soll dieses Volume wirklich ersetzt werden?</string>
<string lang="de" key="SELECT_DEST_DIR">Zielverzeichnis auswählen</string>
<string lang="de" key="SELECT_KEYFILE">Schlüsseldatei auswählen</string>
<string lang="de" key="SELECT_KEYFILE_PATH">Suchpfad für Schlüsseldatei auswählen. WARNUNG: Es wird lediglich der Pfad nicht aber die Dateinamen berücksichtigt!</string>
@@ -687,13 +689,13 @@
<string lang="de" key="TEST_CIPHERTEXT_SIZE">Der angegebene Chiffretext ist entweder zu lang oder zu kurz.</string>
<string lang="de" key="TEST_KEY_SIZE">Der angegebene Testschlüssel ist entweder zu lang oder zu kurz.</string>
<string lang="de" key="TEST_PLAINTEXT_SIZE">Der angegebene Klartext ist entweder zu lang oder zu kurz.</string>
- <string lang="de" key="TWO_LAYER_CASCADE_HELP">2 Chiffren in einer Kaskade. Betriebsmodus ist XTS. Jeder Block wird zuerst mit %hs (%d-bit Schlüssel) und dann mit %hs (%d-bit Schlüssel) verschlüsselt. Jede Chiffre verwendet einen eigenen Schlüssel. Alle Schlüssel sind voneinander unabhängig.</string>
- <string lang="de" key="THREE_LAYER_CASCADE_HELP">3 Chiffren in einer Kaskade. Betriebsmodus ist XTS. Jeder Block wird zuerst mit %hs (%d-bit Schlüssel), dann mit %hs (%d-bit Schlüssel), und abschließend mit %hs (%d-bit key) verschlüsselt. Jede Chiffre verwendet einen eigenen Schlüssel. Alle Schlüssel sind voneinander unabhängig.</string>
+ <string lang="de" key="TWO_LAYER_CASCADE_HELP">2 Chiffren in einer Kaskade. Betriebsmodus ist XTS. Jeder Block wird zuerst mit %s (%d-bit Schlüssel) und dann mit %s (%d-bit Schlüssel) verschlüsselt. Jede Chiffre verwendet einen eigenen Schlüssel. Alle Schlüssel sind voneinander unabhängig.</string>
+ <string lang="de" key="THREE_LAYER_CASCADE_HELP">3 Chiffren in einer Kaskade. Betriebsmodus ist XTS. Jeder Block wird zuerst mit %s (%d-bit Schlüssel), dann mit %s (%d-bit Schlüssel), und abschließend mit %s (%d-bit key) verschlüsselt. Jede Chiffre verwendet einen eigenen Schlüssel. Alle Schlüssel sind voneinander unabhängig.</string>
<string lang="de" key="AUTORUN_MAY_NOT_ALWAYS_WORK">Beachten Sie bitte dass, abhängig von der Einstellung des Systems, diese Autostart und Auto-Einbindungs Features nur funktionieren, wenn die Traveler Disk-Dateien auf einem nicht beschreibbaren Medium (CD/DVD o. ä.) erstellt werden. Beachten Sie bitte auch, dass dies kein Bug von VeraCrypt ist, sondern eine Beschränkung von Windows.</string>
<string lang="de" key="TRAVELER_DISK_CREATED">Die VeraCrypt Traveler Disk wurde erfolgreich erstellt.\n\nBitte beachten Sie, dass Administratorrechte benötigt werden um VeraCrypt im mobilen Modus zu nutzen. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass es über die Registry möglich sein kann nachzuweisen, dass VeraCrypt ausgeführt wurde, auch wenn es im mobilen Modus ausgeführt wurde.</string>
<string lang="de" key="TC_TRAVELER_DISK">VeraCrypt Traveler Disk</string>
<string lang="de" key="TWOFISH_HELP">Entwickelt von Bruce Schneier, John Kelsey, Doug Whiting, David Wagner, Chris Hall, und Niels Ferguson. Im Jahr 1998 veröffentlicht. 256-bit Schlüssellänge, 128-bit Blockgröße. Arbeitet im XTS-Modus. Twofish war einer der AES Finalisten.</string>
- <string lang="de" key="MORE_INFO_ABOUT">Weitere Informationen über %hs</string>
+ <string lang="de" key="MORE_INFO_ABOUT">Weitere Informationen über %s</string>
<string lang="de" key="UNKNOWN">Unbekannt</string>
<string lang="de" key="ERR_UNKNOWN">Ein unspezifischer oder unbekannter Fehler ist aufgetreten (%d).</string>
<string lang="de" key="UNMOUNTALL_LOCK_FAILED">Einige Volumes enthalten Dateien oder Verzeichnisse die von Anwendungen oder dem System verwendet werden.\n\nTrennen erzwingen?</string>
@@ -858,7 +860,7 @@
<string lang="de" key="INSTALL_FAILED">Installation fehlgeschlagen.</string>
<string lang="de" key="UNINSTALL_FAILED">Deinstallation fehlgeschlagen.</string>
<string lang="de" key="DIST_PACKAGE_CORRUPTED">Dieses Paket ist beschädigt. Bitte laden Sie es erneut herunter (Vorzugsweise von der offiziellen Website von VeraCrypt https://veracrypt.codeplex.com).</string>
- <string lang="de" key="CANNOT_WRITE_FILE_X">Kann Datei %hs nicht schreiben</string>
+ <string lang="de" key="CANNOT_WRITE_FILE_X">Kann Datei %s nicht schreiben</string>
<string lang="de" key="EXTRACTING_VERB">Entpacke</string>
<string lang="de" key="CANNOT_READ_FROM_PACKAGE">Die Paketdaten konnten nicht gelesen werden.</string>
<string lang="de" key="CANT_VERIFY_PACKAGE_INTEGRITY">Die Integrität des Paketes konnte nicht überprüft werden.</string>
@@ -868,7 +870,7 @@
<string lang="de" key="SETUP_UPDATE_OK">VeraCrypt wurde erfolgreich aktualisiert.</string>
<string lang="de" key="UPGRADE_OK_REBOOT_REQUIRED">VeraCrypt wurde erfolgreich aktualisiert. Zur Verwendung von VeraCrypt ist ein Neustart des Computers notwendig.\n\nMöchten Sie den Computer jetzt neu starten?</string>
<string lang="de" key="SYS_ENC_UPGRADE_FAILED">Aktualisierung von VeraCrypt fehlgeschlagen!\n\nWICHTIG: Bevor Sie Ihren Computer herunterfahren oder neu starten empfehlen wir dringend die Systemwiederherstellung zu nutzen um Ihr System auf den Wiederherstellungspunkt "VeraCrypt Installation" zurückzusetzen (Windows Start &gt; "Alle Programme" &gt; "Zubehör" &gt; "Systemprogramme" &gt; "Systemwiederherstellung"). Falls die Systemwiederherstellung nicht verfügbar ist sollten Sie versuchen die originale oder die neue Version von VeraCrypt nochmals zu installieren bevor Sie ihren Computer ausschalten oder neu starten.</string>
- <string lang="de" key="UNINSTALL_OK">VeraCrypt wurde erfolgreich deinstalliert.\n\nKlicken Sie auf "Fertig stellen" um das VeraCrypt-Installationsprogramm und das Verzeichnis %hs zu entfernen. Beachten Sie dass dieses Verzeichnis nicht entfernt wird, falls sich darin Dateien befinden die weder vom VeraCrypt-Installationsprogramm noch von VeraCrypt erstellt worden sind.</string>
+ <string lang="de" key="UNINSTALL_OK">VeraCrypt wurde erfolgreich deinstalliert.\n\nKlicken Sie auf "Fertig stellen" um das VeraCrypt-Installationsprogramm und das Verzeichnis %s zu entfernen. Beachten Sie dass dieses Verzeichnis nicht entfernt wird, falls sich darin Dateien befinden die weder vom VeraCrypt-Installationsprogramm noch von VeraCrypt erstellt worden sind.</string>
<string lang="de" key="REMOVING_REG">VeraCrypt-Registrierungseinträge werden entfernt</string>
<string lang="de" key="ADDING_REG">Registrierungseinträge werden erstellt</string>
<string lang="de" key="REMOVING_APPDATA">Anwendungsspezifische Daten werden entfernt</string>
@@ -879,10 +881,10 @@
<string lang="de" key="CREATING_SYS_RESTORE">Wiederherstellungspunkt wird erstellt</string>
<string lang="de" key="FAILED_SYS_RESTORE">Wiederherstellungspunkt konnte nicht erstellt werden!</string>
<string lang="de" key="INSTALLER_UPDATING_BOOT_LOADER">Bootloader aktualisieren</string>
- <string lang="de" key="INSTALL_OF_FAILED">Fehler beim Installieren von '%hs'. %hs Möchten Sie die Installation fortsetzen?</string>
- <string lang="de" key="UNINSTALL_OF_FAILED">Fehler beim Entfernen von '%hs'. %hs Möchten Sie die Deinstallation fortsetzen?</string>
+ <string lang="de" key="INSTALL_OF_FAILED">Fehler beim Installieren von '%s'. %s Möchten Sie die Installation fortsetzen?</string>
+ <string lang="de" key="UNINSTALL_OF_FAILED">Fehler beim Entfernen von '%s'. %s Möchten Sie die Deinstallation fortsetzen?</string>
<string lang="de" key="INSTALL_COMPLETED">Die Installation wurde vollständig durchgeführt.</string>
- <string lang="de" key="CANT_CREATE_FOLDER">Das Verzeichnis "%hs" konnte nicht erstellt werden</string>
+ <string lang="de" key="CANT_CREATE_FOLDER">Das Verzeichnis "%s" konnte nicht erstellt werden</string>
<string lang="de" key="CLOSE_TC_FIRST">Der VeraCrypt-Gerätetreiber kann nicht beendet werden.\n\nSchließen Sie bitte zuerst alle offenen VeraCrypt-Fenster. Sollte das nicht genügen starten Sie bitte Windows neu und probieren Sie es noch einmal.</string>
<string lang="de" key="DISMOUNT_ALL_FIRST">Alle VeraCrypt-Volumes müssen vor dem Installieren oder dem Deinstallieren von VeraCrypt getrennt sein.</string>
<string lang="de" key="UNINSTALL_OLD_VERSION_FIRST">Eine veraltete VeraCrypt-Version ist derzeit auf Ihrem System installiert. Sie muss deinstalliert werden bevor Sie diese neue VeraCrypt-Version installieren können.\n\nSobald Sie dieses Fenster schließen wird die Deinstallation der alten VeraCrypt-Version starten. Bitte beachten Sie, dass kein Volume entschlüsselt wird wenn Sie VeraCrypt deinstallieren. Starten Sie die Installation der neuen VeraCrypt-Version erneut, nachdem die Deinstallation der alten VeraCrypt-Version beendet ist.</string>
@@ -935,7 +937,7 @@
<string lang="de" key="FAVORITE_LABEL_DEVICE_PATH_ERR">Das unten angegebene Gerät ist weder eine Partition noch ein dynamisches Volume. Deshalb kann ihm keine Bezeichnung zugewiesen werden.</string>
<string lang="de" key="FAVORITE_LABEL_PARTITION_TYPE_ERR">Bitte ändern Sie den Partitionstyp der unten angegebenen Partition auf einen von Windows erkannten Typ (benutzen Sie den SETID-Befehl des Windows-'diskpart'-Tools). Danach entfernen Sie die Partition aus den Favoriten und fügen Sie sie wieder hinzu. Dies wird VeraCrypt ermöglichen der Partition eine Bezeichnung zuzuweisen.</string>
<string lang="de" key="SYSTEM_FAVORITE_NETWORK_PATH_ERR">Aufgrund einer Beschränkung von Windows kann ein Container auf einem entfernten Dateisystem, das über ein Netzwerk freigegeben ist, nicht als Systemfavoriten-Volume eingebunden werden (allerdings kann es als Favoriten-Volume eingebunden werden wenn der Nutzer sich anmeldet).</string>
- <string lang="de" key="ENTER_PASSWORD_FOR">Kennwort für %hs eingeben</string>
+ <string lang="de" key="ENTER_PASSWORD_FOR">Kennwort für %s eingeben</string>
<string lang="de" key="ENTER_PASSWORD_FOR_LABEL">Kennwort für '%s' eingeben</string>
<string lang="de" key="ENTER_NORMAL_VOL_PASSWORD">Geben Sie das Kennwort für das Standard/Äußere Volume ein</string>
<string lang="de" key="ENTER_HIDDEN_VOL_PASSWORD">Geben Sie das Kennwort für das versteckte Volume ein</string>
@@ -950,8 +952,8 @@
<string lang="de" key="VOL_HEADER_BACKED_UP">Der Volume-Header wurde erfolgreich gesichert.\n\nWICHTIG: Beim Wiederherstellen des Volume-Headers mit dieser Sicherungskopie wird gleichzeitig das momentane Volume-Kennwort wiederhergestellt. Werden zudem Schlüsseldatei(en) zum Einbinden dieses Volumes benötigt, so werden dieselben Schlüsseldatei(en) auch dann wieder zum Einbinden des Volumes benötigt nachdem der Volume-Header wiederhergestellt worden ist.\n\nWARNUNG: Diese Sicherungskopie des Volume-Headers kann NUR für die Wiederherstellung von speziell diesem Volume verwendet werden. Sollte die Header-Sicherungskopie zur Wiederherstellung des Headers eines anderen Volumes verwendet werden, so kann dann zwar das Volume danach eingebunden werden, aber es können KEINE Daten die in diesem Volume gespeichert sind entschlüsselt werden (weil der Hauptschlüssel geändert worden ist).</string>
<string lang="de" key="VOL_HEADER_RESTORED">Der Volume-Header wurde erfolgreich wiederhergestellt.\n\nWICHTIG: Möglicherweise wurde ein veraltetes Kennwort ebenfalls wiederhergestellt. Wurden zudem zum Zeitpunkt der Sicherung Schlüsseldatei(en) zum Einbinden dieses Volumes benötigt, so werden dieselben Schlüsseldatei(en) jetzt ebenfalls wieder zum Einbinden des Volumes benötigt.</string>
<string lang="de" key="EXTERNAL_VOL_HEADER_BAK_FIRST_INFO">Aus Sicherheitsgründen müssen Sie das richtige Kennwort für das Volume eingeben (und/oder die richtigen Schlüsseldateien bereitstellen).\n\nHinweis: Wenn das Volume ein verstecktes Volume enthält, dann müssen Sie zuerst das richtige Kennwort für das äußere Volume eingeben (und/oder die richtigen Schlüsseldateien bereitstellen). Anschließend müssen Sie das richtige Kennwort für das versteckte Volume eingeben (und/oder die richtigen Schlüsseldateien bereitstellen), wenn Sie den Header von dem versteckten Volume sichern möchten.</string>
- <string lang="de" key="CONFIRM_VOL_HEADER_BAK">Sind Sie sicher, dass Sie eine Volume-Header Sicherung für %hs erstellen wollen?\n\nNachdem Sie auf Ja klicken, werden Sie aufgefordert einen Dateinamen für die Header Sicherung zu vergeben.\n\nWenn kein verstecktes Volume innerhalb dieses Volumes vorhanden ist, dann wird der Bereich, der für die Header-Sicherung des versteckten Volumes reserviert ist, mit zufälligen Daten aufgefüllt (zum Bewahren der glaubhaften Leugnung). Wenn ein Volume-Header aus der Sicherungsdatei wiederhergestellt wird, dann müssen Sie das korrekte Kennwort eingeben, welches gültig war als die Volume-Header Sicherung erstellt wurde (und/oder die richtigen Schlüsseldateien bereitstellen). Das Kennwort (und/oder Schlüsseldateien) wird automatisch auch den Typ des Volume-Headers bestimmen um ihn wiederherzustellen, d.h. Standard oder Versteckt (beachten Sie, dass VeraCrypt den Typ durch ausprobieren bestimmt).</string>
- <string lang="de" key="CONFIRM_VOL_HEADER_RESTORE">Soll der Volume-Header von %hs wiederhergestellt werden?\n\nWARNUNG: Das Wiederherstellen eines Volume-Headers stellt gleichzeitig das Kennwort wieder her, welches zum Zeitpunkt der Sicherung gültig war. Wurden zudem zum Zeitpunkt der Sicherung Schlüsseldatei(en) zum Einbinden dieses Volume benötigt, so werden dieselben Schlüsseldatei(en) dann ebenfalls wieder zum Einbinden des Volumes benötigt.\n\nNachdem Sie auf "Ja" geklickt haben, müssen Sie die Sicherungsdatei auswählen.</string>
+ <string lang="de" key="CONFIRM_VOL_HEADER_BAK">Sind Sie sicher, dass Sie eine Volume-Header Sicherung für %s erstellen wollen?\n\nNachdem Sie auf Ja klicken, werden Sie aufgefordert einen Dateinamen für die Header Sicherung zu vergeben.\n\nWenn kein verstecktes Volume innerhalb dieses Volumes vorhanden ist, dann wird der Bereich, der für die Header-Sicherung des versteckten Volumes reserviert ist, mit zufälligen Daten aufgefüllt (zum Bewahren der glaubhaften Leugnung). Wenn ein Volume-Header aus der Sicherungsdatei wiederhergestellt wird, dann müssen Sie das korrekte Kennwort eingeben, welches gültig war als die Volume-Header Sicherung erstellt wurde (und/oder die richtigen Schlüsseldateien bereitstellen). Das Kennwort (und/oder Schlüsseldateien) wird automatisch auch den Typ des Volume-Headers bestimmen um ihn wiederherzustellen, d.h. Standard oder Versteckt (beachten Sie, dass VeraCrypt den Typ durch ausprobieren bestimmt).</string>
+ <string lang="de" key="CONFIRM_VOL_HEADER_RESTORE">Soll der Volume-Header von %s wiederhergestellt werden?\n\nWARNUNG: Das Wiederherstellen eines Volume-Headers stellt gleichzeitig das Kennwort wieder her, welches zum Zeitpunkt der Sicherung gültig war. Wurden zudem zum Zeitpunkt der Sicherung Schlüsseldatei(en) zum Einbinden dieses Volume benötigt, so werden dieselben Schlüsseldatei(en) dann ebenfalls wieder zum Einbinden des Volumes benötigt.\n\nNachdem Sie auf "Ja" geklickt haben, müssen Sie die Sicherungsdatei auswählen.</string>
<string lang="de" key="DOES_VOLUME_CONTAIN_HIDDEN">Enthält das Volume ein Verstecktes Volume?</string>
<string lang="de" key="VOLUME_CONTAINS_HIDDEN">Das Volume enthält ein Verstecktes Volume</string>
<string lang="de" key="VOLUME_DOES_NOT_CONTAIN_HIDDEN">Das Volume enthält kein Verstecktes Volume</string>
@@ -963,8 +965,8 @@
<string lang="de" key="BACKUP_HEADER_NOT_FOR_SYS_DEVICE">Sie möchten den Header der Systempartition/vom Systemlaufwerk sichern. Das ist nicht erlaubt. Backup-/Wiederherstellungsvorgänge in Zusammenhang mit der Systempartition/ dem Systemlaufwerk können nur mit dem VeraCrypt Rettungsdatenträger durchgeführt werden.\n\nMöchten Sie einen VeraCrypt Rettungsdatenträger erstellen?</string>
<string lang="de" key="RESTORE_HEADER_NOT_FOR_SYS_DEVICE">Sie haben versucht den Header eines Virtuellen VeraCrypt-Volumes Wiederherzustellen, Sie haben aber die Systempartition/ das Systemlaufwerk ausgewählt. Das ist nicht erlaubt. Backup-/Wiederherstellungsvorgänge in Zusammenhang mit der Systempartition/ dem Systemlaufwerk können nur mit dem VeraCrypt Rettungsdatenträger durchgeführt werden.\n\nMöchten Sie einen VeraCrypt Rettungsdatenträger erstellen?</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CREATION_SELECT_PATH">Nach dem Klicken auf 'OK' wählen Sie einen Dateinamen für die ISO-Image-Datei des VeraCrypt Rettungsdatenträgers und den Speicherort der Datei.</string>
- <string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CREATION_BURN">Das Rettungs-CD-Abbild (Image) wurde erstellt und in dieser Datei gespeichert:\n%hs\n\nJetzt müssen Sie das Rettungs-CD-Abbild auf eine CD oder DVD brennen.\n\nWICHTIG: Bitte beachten Sie, dass die Datei als ISO Imagedatei und NICHT als einzelne Datei auf die CD geschrieben werden muss. Informationen wie Sie das tun erhalten Sie in der Dokumentation Ihrer Brennsoftware.\n\nNachdem Sie die Rettungs-CD gebrannt haben, wählen Sie "System &gt; "Rettungsdatenträger überprüfen" um sicherzustellen, dass die CD korrekt erstellt wurde.</string>
- <string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CREATION_WIN_ISOBURN">Das Rettungs-CD-Abbild (Image) wurde erstellt und in dieser Datei gespeichert:\n%hs\n\nJetzt müssen Sie das Rettungs-CD-Abbild auf eine CD oder DVD brennen.\n\nMöchten Sie den Microsoft Windows ISO-Brennprogramm jetzt starten?\n\nNachdem Sie die Rettungs-CD gebrannt haben, wählen Sie "System &gt; "Rettungsdatenträger überprüfen" um sicherzustellen, dass die CD korrekt erstellt wurde.</string>
+ <string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CREATION_BURN">Das Rettungs-CD-Abbild (Image) wurde erstellt und in dieser Datei gespeichert:\n%s\n\nJetzt müssen Sie das Rettungs-CD-Abbild auf eine CD oder DVD brennen.\n\nWICHTIG: Bitte beachten Sie, dass die Datei als ISO Imagedatei und NICHT als einzelne Datei auf die CD geschrieben werden muss. Informationen wie Sie das tun erhalten Sie in der Dokumentation Ihrer Brennsoftware.\n\nNachdem Sie die Rettungs-CD gebrannt haben, wählen Sie "System &gt; "Rettungsdatenträger überprüfen" um sicherzustellen, dass die CD korrekt erstellt wurde.</string>
+ <string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CREATION_WIN_ISOBURN">Das Rettungs-CD-Abbild (Image) wurde erstellt und in dieser Datei gespeichert:\n%s\n\nJetzt müssen Sie das Rettungs-CD-Abbild auf eine CD oder DVD brennen.\n\nMöchten Sie den Microsoft Windows ISO-Brennprogramm jetzt starten?\n\nNachdem Sie die Rettungs-CD gebrannt haben, wählen Sie "System &gt; "Rettungsdatenträger überprüfen" um sicherzustellen, dass die CD korrekt erstellt wurde.</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CHECK_INSERT">Bitte legen Sie den VeraCrypt Rettungsdatenträger in Ihr CD/DVD Laufwerk und klicken dann zum Prüfen auf OK.</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CHECK_PASSED">Der VeraCrypt Rettungsdatenträger wurde erfolgreich überprüft.</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_NON_WIZARD_CHECK_FAILED">Es konnte nicht festgestellt werden, dass der Rettungsdatenträger korrekt gebrannt wurde.\n\nWenn Sie die CD/DVD gebrannt haben, dann werfen Sie diese aus und legen die CD/DVD anschließend wieder ein um es erneut zu versuchen. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Brennsoftware oder mit anderen CD/DVD-Rohlingen falls es nicht funktioniert.\n\nWenn Sie versuchen einen VeraCrypt Rettungsdatenträger zu prüfen, der für einen anderen Hauptschlüssel, Salt-Wert, anderes Passwort, etc. erstellt wurde, so beachten Sie, dass bei solchen Rettungsdatenträger die Überprüfung immer fehlschlagen wird. Um einen mit Ihrem System voll kompatiblen Rettungsdatenträger zu erstellen, wählen Sie 'System' &gt; 'Rettungsdatenträger erstellen...'.</string>
@@ -1054,13 +1056,13 @@
<string lang="de" key="FAILED_TO_INTERRUPT_WIPING">Fehler: Der Lösch-Prozess konnte nicht unterbrochen werden.</string>
<string lang="de" key="FAILED_TO_RESUME_SYSTEM_ENCRYPTION">Fehler: Der Ver-/Entschlüsselungsvorgang für die Systempartition/ das Systemlaufwerk konnte nicht fortgesetzt werden.</string>
<string lang="de" key="FAILED_TO_START_WIPING">Fehler: Der Löschvorgang konnte nicht gestartet werden.</string>
- <string lang="de" key="INCONSISTENCY_RESOLVED">Inkonsistenz aufgelöst.\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende techn. Informationen im Fehlerbericht zu berücksichtigen: %hs)</string>
- <string lang="de" key="UNEXPECTED_STATE">Fehler: unerwarteter Zustand.\n\n\nWenn Sie einen Fehler in Zusammenhang mit diesem melden, dann beziehen Sie die folgenden technischen Informationen mit in den Fehlerbericht ein: %hs)</string>
+ <string lang="de" key="INCONSISTENCY_RESOLVED">Inkonsistenz aufgelöst.\n\n\n(Sollten Sie in diesem Zusammenhang einen Fehler melden, so bitten wir Sie folgende techn. Informationen im Fehlerbericht zu berücksichtigen: %s)</string>
+ <string lang="de" key="UNEXPECTED_STATE">Fehler: unerwarteter Zustand.\n\n\nWenn Sie einen Fehler in Zusammenhang mit diesem melden, dann beziehen Sie die folgenden technischen Informationen mit in den Fehlerbericht ein: %s)</string>
<string lang="de" key="NO_SYS_ENC_PROCESS_TO_RESUME">Es gibt keinen unterbrochenen Ver-/Entschlüsselungsvorgang der Systempartition/Laufwerk, der fortgesetzt werden kann.\n\nHinweis: Falls Sie einen unterbrochenen Ver-/Entschlüsselungsprozess einer Nicht-System Partition fortsetzen möchten, wählen Sie\n'Volumes' &gt; 'Unterbrochenen Prozess fortsetzen'.</string>
<string lang="de" key="HIDVOL_PROT_BKG_TASK_WARNING">WARNUNG: Der VeraCrypt-Hintergrunddienst ist deaktiviert. Nach dem Beenden von VeraCrypt werden Sie nicht benachrichtigt sobald eine Beschädigung eines versteckten Volumes verhindert werden konnte.\n\nHinweis: Sie können den Hintergrunddienst jederzeit mit einen Klick der rechten Maus- taste auf das VeraCrypt-Symbol im Infobereich (= Systemtray), und durch Auswählen von "Beenden" beenden.\n\nSoll der VeraCrypt-Hintergrunddienst aktiviert werden?</string>
<string lang="de" key="LANG_PACK_VERSION">Sprachpaket-Version: %s</string>
- <string lang="de" key="CHECKING_FS">Es wird das Dateisystem des als %hs eingebundenen VeraCrypt-Volumes überprüft...</string>
- <string lang="de" key="REPAIRING_FS">Es wird versucht das Dateisystem des als %hs eingebundenen VeraCrypt-Volumes zu reparieren...</string>
+ <string lang="de" key="CHECKING_FS">Es wird das Dateisystem des als %s eingebundenen VeraCrypt-Volumes überprüft...</string>
+ <string lang="de" key="REPAIRING_FS">Es wird versucht das Dateisystem des als %s eingebundenen VeraCrypt-Volumes zu reparieren...</string>
<string lang="de" key="WARN_64_BIT_BLOCK_CIPHER">WARNUNG: Dieses Volume ist mit einem veralteten Verschlüsselungsalgorithmus verschlüsselt.\n\nAlle 64-Bit-Block-Verschlüsselungsalgorithmen (z.B. Blowfish, CAST-128, oder Triple DES) werden allmählich eingestellt. Es wird zwar mit zukünftigen VeraCrypt-Versionen möglich sein diese Volumes einzubinden. Es werden aber keine Verbesserungen an der Implementierung der veralteten Verschlüsselungsalgorithmen vorgenommen. Es ist daher ratsam ein neues VeraCrypt-Volume mit einem 128-Bit-Block-Verschlüsselungsalgorithmus zu erstellen (z.B. AES, Serpent, Twofish, etc.), und sämtliche Dateien dieses Volumes auf das neue Volume zu übertragen.</string>
<string lang="de" key="SYS_AUTOMOUNT_DISABLED">Das Betriebssystem ist so konfiguriert, dass neue Volumes nicht automatisch eingebunden werden. Möglicherweise können VeraCrypt-Volumes, die sich auf Datenträgern oder Partitionen befinden, nicht eingebunden werden. Das automatische Einbinden der Volumes kann mit dem Befehl\n\nmountvol.exe /E\n\nund anschließendem Neustart des Computers aktiviert werden.</string>
<string lang="de" key="SYS_ASSIGN_DRIVE_LETTER">Weisen Sie bitte dem Datenträger oder der Partition einen Laufwerksbuchstaben zu bevor Sie weitermachen ("Systemsteuerung" &gt; "System und Wartung" &gt; "Verwaltung" &gt; "Festplattenpartitionen erstellen und formatieren").\n\nBeachten Sie dass dies eine Anforderung des Betriebssystems ist.</string>
@@ -1116,8 +1118,8 @@
<string lang="de" key="KEYB_LAYOUT_SYS_ENC_EXPLANATION">Hinweis: Sie müssen das Kennwort in der Pre-Boot Umgebung eingeben (bevor Windows startet), in der Nicht-US Windows Tastaturlayouts nicht verfügbar sind. Daher muss immer unter Verwendung des Standard-US-Tastaturlayout das Kennwort eingegeben werden. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Sie keine echte US-Tastatur brauchen. VeraCrypt stellt automatisch sicher, dass Sie das Kennwort problemlos eingeben können (jetzt und in der Pre-Boot Umgebung) selbst wenn Sie KEINE echte US-Tastatur haben.</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_INFO">Bevor sie die Partition/ das Laufwerk verschlüsseln können müssen Sie eine VeraCrypt Rettungs-CD (VRD) erstellen, die für die folgenden Fälle notwendig ist:\n\n- Wenn der VeraCrypt Bootloader, der Hauptschlüssel oder andere kritische Daten beschädigt werden, erlaubt die VRD diese Daten wieder herzustellen (Sie benötigen trotzdem das korrekte Passwort).\n- Wenn Windows beschädigt wird und nicht starten kann ermöglicht die VRD es die Partition/ das Laufwerk vor dem Systemstart dauerhaft zu entschlüsseln.\n- Die VRD enthält eine Sicherung des derzeitigen Inhaltes des ersten Datenblocks (Header) der Partition/ des Laufwerks (welcher normalerweise einen Systemstarter oder Bootmanager enthält) und erlaubt es diesen, falls nötig, wieder herzustellen.\n\nDas VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) wird hier erstellt:</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_WIN_ISOBURN_PRELAUNCH_NOTE">Nachdem sie OK geklickt haben wird das Microsoft Windows ISO-Brennprogramm gestartet. Bitte benutzen Sie es um das VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) auf eine CD oder DVD zu brennen.\n\nNachdem Sie das getan haben, kehren Sie bitte zum Assistent zum Erstellen eines VeraCrypt-Volumes zurück und folgen Sie den Anweisungen.</string>
- <string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_INFO">Das VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) wurde erfolgreich erstellt und an folgendem Ort gespeichert:\n%hs\nJetzt müssen Sie es auf eine CD oder DVD brennen.\n\n%lsNachdem Sie das getan haben, klicken Sie bitte "Weiter" um die Korrektheit der Rettungs-CD zu überprüfen.</string>
- <string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_INFO_NO_CHECK">Das VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) wurde erfolgreich erstellt und an folgendem Ort gespeichert:\n%hs\nJetzt sollten Sie es entweder auf eine CD oder DVD brennen oder für die spätere Verwendung an einen sicheren Ort verschieben.\n\n%lsKlicken Sie "Weiter" um fortzufahren.</string>
+ <string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_INFO">Das VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) wurde erfolgreich erstellt und an folgendem Ort gespeichert:\n%s\nJetzt müssen Sie es auf eine CD oder DVD brennen.\n\n%lsNachdem Sie das getan haben, klicken Sie bitte "Weiter" um die Korrektheit der Rettungs-CD zu überprüfen.</string>
+ <string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_INFO_NO_CHECK">Das VeraCrypt Rettungs-CD Abbild (Image) wurde erfolgreich erstellt und an folgendem Ort gespeichert:\n%s\nJetzt sollten Sie es entweder auf eine CD oder DVD brennen oder für die spätere Verwendung an einen sicheren Ort verschieben.\n\n%lsKlicken Sie "Weiter" um fortzufahren.</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_INFO_NONWIN_ISO_BURNER">WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass die Datei als ISO Imagedatei und NICHT als einzelne Datei auf die CD geschrieben werden muss. Informationen wie Sie das tun erhalten Sie in der Dokumentation Ihrer Brennsoftware. Wenn Sie keine CD/DVD Brennsoftware besitzen, welche das ISO-Abbild auf eine CD/DVD schreiben kann, klicken Sie auf den unten stehenden Link um ein freies Programm herunterzuladen.\n\n</string>
<string lang="de" key="LAUNCH_WIN_ISOBURN">Microsoft Windows ISO-Brennprogramm starten</string>
<string lang="de" key="RESCUE_DISK_BURN_NO_CHECK_WARN">WARNUNG: Wenn Sie bereits einen VeraCrypt Rettungsdatenträger in der Vergangenheit erstellt haben, dieser kann für dieses Systempartition/Laufwerk nicht wiederverwendet werden, da er für einen anderen Hauptschlüssel erstellt wurde! Sie müssen jedes Mal wenn Sie eine Systempartition/ ein Systemlaufwerk verschlüsseln dafür einen neuen Rettungsdatenträger erstellen selbst wenn Sie dasselbe Kennwort verwenden.</string>