VeraCrypt
aboutsummaryrefslogtreecommitdiff
path: root/Translations/Language.de.xml
diff options
context:
space:
mode:
authorMounir IDRASSI <mounir.idrassi@idrix.fr>2019-01-28 13:58:41 (GMT)
committerMounir IDRASSI <mounir.idrassi@idrix.fr>2019-01-28 16:16:33 (GMT)
commitcdd1179c63bb892696adfad1818d65e3026916ca (patch)
treee2d7265440b8cc51ca544d2c2412041b0d18439d /Translations/Language.de.xml
parent54e46c260cf04861c99d8b2590999c1eb33f0cb1 (diff)
downloadVeraCrypt-cdd1179c63bb892696adfad1818d65e3026916ca.zip
VeraCrypt-cdd1179c63bb892696adfad1818d65e3026916ca.tar.gz
Increase password maximum length to 128 bytes from 64 bytes
Diffstat (limited to 'Translations/Language.de.xml')
-rw-r--r--Translations/Language.de.xml10
1 files changed, 5 insertions, 5 deletions
diff --git a/Translations/Language.de.xml b/Translations/Language.de.xml
index 1d21ae7..2ee9bb2 100644
--- a/Translations/Language.de.xml
+++ b/Translations/Language.de.xml
@@ -621,12 +621,12 @@
<entry lang="de" key="NONSYS_INPLACE_ENC_RESUME_PASSWORD_PAGE_HELP">Bitte geben Sie das Passwort und/oder die Schlüsseldatei(en) für das Nicht-System Volume an, von dem Sie den „in-place“ Verschlüsselungsprozess fortsetzen möchten.\n\n\nHinweis: Nachdem Sie auf Weiter klicken wird VeraCrypt versuchen alle Nicht-System Volumes zu finden, wo der Verschlüsselungsprozess unterbrochen wurde und wo die VeraCrypt-Volume-Kopfdaten mit dem angegebenen Passwort und/oder der Schlüsseldatei(en) entschlüsselt werden kann. Wenn mehr als ein solches Volume gefunden wird, dann müssen Sie eines davon im nächsten Schritt auswählen.</entry>
<entry lang="de" key="NONSYS_INPLACE_ENC_RESUME_VOL_SELECT_HELP">Bitte wählen Sie eines der aufgelisteten Volumes. Die Liste enthält jedes zugängliche Nicht-System Volume, bei dem der Verschlüsselungsprozess unterbrochen wurde und wo mithilfe des Passwortes und/oder der Schlüsseldatei(en) die Kopfdaten entschlüsselt werden konnten.</entry>
<entry lang="de" key="NONSYS_INPLACE_DEC_PASSWORD_PAGE_HELP">Bitte geben Sie das Passwort und/oder die Schlüsseldatei(en) für das Nicht-System Volume an, welches Sie entschlüsseln möchten.</entry>
- <entry lang="de" key="PASSWORD_HELP">Es wird dringend empfohlen ein gutes Passwort zu wählen. Passwörter die in einem Wörterbuch zu finden sind (und ebenso Kombinationen aus 2, 3 oder 4 solcher Wörter) sollten nicht verwendet werden. Das Passwort sollte keine Namen oder Geburtstage enthalten, und nicht leicht zu erraten sein. Ein gutes Passwort ist eine zufällige Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen, und Sonderzeichen wie @ ^ = $ * + etc. Es ist zudem empfehlenswert ein Passwort mit mehr als 20 Zeichen zu wählen (je länger umso besser). Die mögliche Länge ist auf 64 Zeichen beschränkt.</entry>
+ <entry lang="de" key="PASSWORD_HELP">Es wird dringend empfohlen ein gutes Passwort zu wählen. Passwörter die in einem Wörterbuch zu finden sind (und ebenso Kombinationen aus 2, 3 oder 4 solcher Wörter) sollten nicht verwendet werden. Das Passwort sollte keine Namen oder Geburtstage enthalten, und nicht leicht zu erraten sein. Ein gutes Passwort ist eine zufällige Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen, und Sonderzeichen wie @ ^ = $ * + etc. Es ist zudem empfehlenswert ein Passwort mit mehr als 20 Zeichen zu wählen (je länger umso besser). Die mögliche Länge ist auf 128 Zeichen beschränkt.</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDENVOL_HELP">Wählen Sie bitte ein Passwort für das versteckte Volume. </entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDEN_OS_HELP">Wählen Sie ein Passwort für das versteckte Betriebssystem (d.h. für das versteckte Volume). </entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDEN_OS_NOTE">WICHTIG: Das Passwort, dass Sie in diesem Schritt für das versteckte Betriebssystem auswählen, muss sich erheblich von den zwei anderen Passwörtern unterscheiden (d.h. von dem Passwort für das äußere Volume und von dem Passwort für das Köder-Betriebssystem).</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDENVOL_HOST_DIRECT_HELP">Geben Sie bitte das Passwort für das Volume ein, innerhalb welchem das versteckte Volume erstellt werden soll. Nachdem Sie "Weiter" angeklickt haben, wird VeraCrypt versuchen das Volume einzubinden. Sobald das Volume eingebunden ist, wird dessen Clusterbelegung analysiert, um festzustellen, wie viel freier zusammenhängender Speicher vom Ende des Volumes aus verfügbar ist. Der gefundene Bereich wird für die Unterbringung des versteckten Volumes verwendet. Dessen Größe legt zugleich auch die maximale Größe des versteckten Volumes festlegt. Das Analysieren der Clusterbelegung ist notwendig, um sicherzustellen, dass keine Daten des äußeren Volumes durch das versteckte Volume überschrieben werden.</entry>
- <entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDENVOL_HOST_HELP">\nWählen Sie ein Passwort für das äußere Volume. Das Passwort wird das sein, welches Sie einem Angreifer aushändigen können, wenn Sie dazu aufgefordert oder gezwungen werden.\n\nWICHTIG: Das Passwort muss sich erheblich von dem unterscheiden, welches Sie für das versteckte Volume auswählen werden.\n\nHinweis: Die maximal mögliche Passwortlänge beträgt 64 Zeichen.</entry>
+ <entry lang="de" key="PASSWORD_HIDDENVOL_HOST_HELP">\nWählen Sie ein Passwort für das äußere Volume. Das Passwort wird das sein, welches Sie einem Angreifer aushändigen können, wenn Sie dazu aufgefordert oder gezwungen werden.\n\nWICHTIG: Das Passwort muss sich erheblich von dem unterscheiden, welches Sie für das versteckte Volume auswählen werden.\n\nHinweis: Die maximal mögliche Passwortlänge beträgt 128 Zeichen.</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_SYSENC_OUTERVOL_HELP">Bitte wählen Sie ein Passwort für das äußere Volume. Dies wird das Passwort sein das Sie einem Angreifer verraten können, wenn Sie aufgefordert oder gezwungen werden das Passwort für die erste Partition hinter der Systempartition herauszugeben, auf der sich das äußere Volume und das versteckte Volume (mit dem ausgeblendete Betriebssystem) befinden wird. Die Existenz des versteckten Volumes (und des versteckten Betriebssystems) bleibt geheim. Beachten Sie, dass dieses Passwort nicht für das Köder-Betriebssystem ist.\n\nWICHTIG: Das Passwort muss sich erheblich von dem unterscheiden, welches von Ihnen für das versteckte Volume (d.h. für das versteckte Betriebssystem) ausgewählt wird.</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDVOL_HOST_TITLE">Passwort des äußeren Volumes</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_HIDVOL_TITLE">Passwort des versteckten Volumes</entry>
@@ -1381,7 +1381,7 @@
<entry lang="de" key="IDC_BOOT_LOADER_CACHE_PIM">&amp;PIM beim Zwischenspeichern eines Prä-Boot-Authentifikationspasswortes einbeziehen</entry>
<entry lang="de" key="IDC_PREF_CACHE_PIM">PIM beim Zwischenspeichern eines Passwortes einbeziehen</entry>
<entry lang="de" key="IDC_SHOW_DISCONNECTED_NETWORK_DRIVES">Getrennte Netzlaufwerke zum Einbinden verfügbar machen</entry>
- <entry lang="de" key="PASSWORD_UTF8_TOO_LONG">Das eingegebene Passwort ist zu lang: Kodiert mit UTF-8 überschreitet es 64 Byte.</entry>
+ <entry lang="de" key="PASSWORD_UTF8_TOO_LONG">Das eingegebene Passwort ist zu lang: Kodiert mit UTF-8 überschreitet es 128 Byte.</entry>
<entry lang="de" key="PASSWORD_UTF8_INVALID">Das eingegebene Passwort enthält Unicode-Zeichen, die nicht mit UTF-8 kodiert werden können.</entry>
<entry lang="de" key="INIT_DLL">Fehler: Kann eine Systembibliothek nicht laden.</entry>
<entry lang="de" key="ERR_EXFAT_INVALID_VOLUME_SIZE">Die auf der Kommandozeile angegebene Volume-Größe ist nicht mit dem gewählten exFAT Dateisystem kompatibel.</entry>
@@ -1424,8 +1424,8 @@
<entry lang="de" key="IDC_BLOCK_SYSENC_TRIM">TRIM-Befehl auf Systempartition/Laufwerk blockieren</entry>
<entry lang="de" key="WINDOWS_EFI_BOOT_LOADER_MISSING">FEHLER: Windows-EFI-Systemlader konnte nicht auf der Festplatte gefunden werden. Operation wird abgebrochen.</entry>
<entry lang="de" key="SYSENC_EFI_UNSUPPORTED_SECUREBOOT">Es ist derzeit nicht möglich, ein System zu verschlüsseln, wenn SecureBoot aktiviert ist und keine benutzerdefinierten Schlüssel von VeraCrypt in die Maschinen-Firmware geladen sind. SecureBoot muss in der BIOS-Konfiguration deaktiviert werden, damit die Systemverschlüsselung fortgesetzt werden kann.</entry>
- <entry lang="de" key="PASSWORD_PASTED_TRUNCATED">Eingefügter Text wurde abgeschnitten, da die maximale Länge des Passworts 64 Zeichen beträgt</entry>
- <entry lang="de" key="PASSWORD_MAXLENGTH_REACHED">Passwort hat bereits seine maximale Länge von 64 Zeichen erreicht.\nEs ist kein zusätzliches Zeichen erlaubt.</entry>
+ <entry lang="de" key="PASSWORD_PASTED_TRUNCATED">Eingefügter Text wurde abgeschnitten, da die maximale Länge des Passworts 128 Zeichen beträgt</entry>
+ <entry lang="de" key="PASSWORD_MAXLENGTH_REACHED">Passwort hat bereits seine maximale Länge von 128 Zeichen erreicht.\nEs ist kein zusätzliches Zeichen erlaubt.</entry>
<entry lang="de" key="IDC_SELECT_LANGUAGE_LABEL">Wählen Sie die Sprache aus, die während der Installation benutzt werden soll:</entry>
<entry lang="de" key="VOLUME_TOO_LARGE_FOR_HOST">FEHLER: Der Datei-Container ist größer als der verfügbare freie Speicherplatz auf der Festplatte.</entry>
<entry lang="de" key="IDC_ALLOW_WINDOWS_DEFRAG">Windows-Festplattendefragmentierung die Defragmentierung von Nicht-Systempartitionen/-laufwerken erlauben</entry>