VeraCrypt
aboutsummaryrefslogtreecommitdiff
path: root/Translations/Language.de.xml
diff options
context:
space:
mode:
authorMounir IDRASSI <mounir.idrassi@idrix.fr>2015-10-22 22:05:01 (GMT)
committerMounir IDRASSI <mounir.idrassi@idrix.fr>2015-10-27 19:47:50 (GMT)
commitc863f3769edac90d795ef0df0f24ecc406ca5c97 (patch)
tree69473c72cf761f15b50778ce87d46e55c328166e /Translations/Language.de.xml
parent1d844c4557acf5493ad3dbcb3a6383c0643b98db (diff)
downloadVeraCrypt-c863f3769edac90d795ef0df0f24ecc406ca5c97.zip
VeraCrypt-c863f3769edac90d795ef0df0f24ecc406ca5c97.tar.gz
Language XML file: correct some fields and shorten some of them to avoid being truncated in GUI
Diffstat (limited to 'Translations/Language.de.xml')
-rw-r--r--Translations/Language.de.xml20
1 files changed, 10 insertions, 10 deletions
diff --git a/Translations/Language.de.xml b/Translations/Language.de.xml
index c6167fc..e65c4c1 100644
--- a/Translations/Language.de.xml
+++ b/Translations/Language.de.xml
@@ -109,7 +109,7 @@
<control lang="de" key="IDC_AUTORUN_DISABLE">Nichts machen</control>
<control lang="de" key="IDC_AUTORUN_MOUNT">&amp;VeraCrypt-Volume autom. einbinden (wie unten angegeben)</control>
<control lang="de" key="IDC_AUTORUN_START">&amp;VeraCrypt starten</control>
- <control lang="de" key="IDC_AUTO_DETECT_PKCS11_MODULE">Auto&amp;mat. Erkennung der Bibliothek</control>
+ <control lang="de" key="IDC_AUTO_DETECT_PKCS11_MODULE">Bibliothek auto&amp;matisch erkennen</control>
<control lang="de" key="IDC_BOOT_LOADER_CACHE_PASSWORD">&amp;Pre-Boot Authentifikations-Passwort in Treiber-Speicher schr. (zum einbinden v. Nicht-System Volume)</control>
<control lang="de" key="IDC_BROWSE_DIRS">Durchsuchen...</control>
<control lang="de" key="IDC_BROWSE_FILES">Durchsuchen...</control>
@@ -359,8 +359,8 @@
<control lang="de" key="IDT_KEYFILE_WARNING">WARNUNG: Ein Volume kann nicht mehr eingebunden werden, wenn eine der Schlüsseldateien fehlt oder in den ersten 1024 KB verändert wurde!</control>
<control lang="de" key="IDT_KEY_UNIT">Bit</control>
<control lang="de" key="IDT_NUMBER_KEYFILES">Anzahl Schlüsseldateien:</control>
- <control lang="de" key="IDT_KEYFILES_SIZE">Größe der Schlüsseldateien (in Bytes):</control>
- <control lang="de" key="IDT_KEYFILES_BASE_NAME">Name der Schlüsseldateien:</control>
+ <control lang="de" key="IDT_KEYFILES_SIZE">Schlüsseldatei Größe (in Bytes):</control>
+ <control lang="de" key="IDT_KEYFILES_BASE_NAME">Name der Schlüsseldatei(en):</control>
<control lang="de" key="IDT_LANGPACK_AUTHORS">Übersetzt von:</control>
<control lang="de" key="IDT_PLAINTEXT">Klartextgröße:</control>
<control lang="de" key="IDT_PLAINTEXT_SIZE_UNIT">Bit</control>
@@ -434,10 +434,10 @@
<string lang="de" key="AFTER_FORMAT_DRIVE_LETTER_WARN">WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass dieses Volume NICHT mit dem derzeit zugewiesenen Laufwerksbuchstaben %c: eingebunden werden kann!\n\nUm das Volume einzubinden, klicken Sie "Alle Datentr. einbinden" im Hauptfenster von VeraCrypt (alternativ können Sie auch im Hauptfenster "Datenträger.." auswählen, diese(n) Partition/Datenträger wählen und "Einbinden" klicken). Dem Volume wird dann ein neuer Laufwerksbuchstabe zugewiesen den Sie aus der Liste im Hauptfenster auswählen.\n\nDer vorherige Laufwerksbuchstabe %c: sollte nur benutzt werden wenn Sie die Verschlüsselung von der Partition/ dem Datenträger entfernen möchten (z.B. wenn Sie keine Verschlüsselung mehr benötigen). In diesem Fall wählen Sie das Laufwerk %c: in der "Computer" oder "Mein Computer" Liste mit Rechtsklick aus und wählen Sie "Formatieren". Ansonsten sollte der Laufwerksbuchstabe %c: nie benutzt werden (außer Sie entfernen ihn und weisen ihn einer anderen Partition oder einem anderen Datenträger zu; Siehe VeraCrypt FAQ).</string>
<string lang="de" key="OS_NOT_SUPPORTED_FOR_NONSYS_INPLACE_ENC">Die In-Place Verschlüsselung eines Nicht-System-Laufwerks wird nicht von Ihrem Betriebssystem unterstützt (nur von Windows Vista oder neuer).\n\nDer Grund dafür ist, dass die aktuell laufende Version nicht das Verkleinern eines Dateisystems beherrscht (Das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).</string>
<string lang="de" key="ONLY_NTFS_SUPPORTED_FOR_NONSYS_INPLACE_ENC">Die ausgewählte Partition scheint kein NTFS-Dateisystem zu enthalten. Nur Partitionen die ein NTFS-Dateisystem enthalten können 'in-place' verschlüsselt werden.\n\nHinweis: Der Grund ist, dass Windows das Verkleinern von anderen Dateisystemtypen nicht unterstützt. (das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).</string>
- <string lang="de" key="ONLY_MOUNTED_VOL_SUPPORTED_FOR_NONSYS_INPLACE_ENC">Die ausgewählte Partition scheint kein NTFS-Dateisystem zu enthalten. Nur Partitionen die ein NTFS-Dateisystem enthalten können 'in-place' verschlüsselt werden.\n\nWenn sie ein Verschlüsseltes VeraCrypt-Volume innerhalb dieser Partition erstellen wollen, dann wählen Sie die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und es formatieren" (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln").</string>
+ <string lang="de" key="ONLY_MOUNTED_VOL_SUPPORTED_FOR_NONSYS_INPLACE_ENC">Die ausgewählte Partition scheint kein NTFS-Dateisystem zu enthalten. Nur Partitionen die ein NTFS-Dateisystem enthalten können 'in-place' verschlüsselt werden.\n\nWenn sie ein Verschlüsseltes VeraCrypt-Volume innerhalb dieser Partition erstellen wollen, dann wählen Sie die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und formatieren" (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln").</string>
<string lang="de" key="PARTITION_TOO_SMALL_FOR_NONSYS_INPLACE_ENC">Fehler: Die Partition ist zu klein. VeraCrypt kann es nicht 'in-place' verschlüsseln.</string>
- <string lang="de" key="INPLACE_ENC_ALTERNATIVE_STEPS">Um die Daten auf dieser Partition zu verschlüsseln, gehen Sie bitte wie folgt vor:\n\n1) Erstellen Sie ein VeraCrypt-Volume auf einer leeren Partition/einem leeren Laufwerk und mounten es.\n\n2) Kopieren Sie alle Dateien aus der Partition, die Sie ursprünglich verschlüsseln wollten, in das gemountete Volume (dieses wurde im Schritt 1 erstellt). Auf diese Weise erstellen Sie eine von VeraCrypt verschlüsselte Sicherung der Daten.\n\n3) Erstellen Sie ein VeraCrypt-Volume auf der Partition, die Sie ursprünglich verschlüsseln wollten und stellen sicher, dass Sie (im VeraCrypt Assistenten) die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und es formatieren" wählen (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln"). Beachten Sie, dass alle Daten auf der Partition gelöscht werden. Nachdem das Volume erstellt ist, mounten Sie es.\n\n4) Kopieren Sie alle Dateien von dem eingebundenen VeraCrypt Sicherungs-Volume (erstellt und eingebunden im ersten Schritt) in das gemountete VeraCrypt-Volume, dass im dritten Schritt erstellt (und eingebunden) wurde.\n\nNachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, sind die Daten verschlüsselt und zusätzlich gibt es eine verschlüsselte Sicherung der Daten.</string>
- <string lang="de" key="RAW_DEV_NOT_SUPPORTED_FOR_INPLACE_ENC">VeraCrypt kann nur eine Partition, ein Dynamisches Volume, oder ein ganzes Systemlaufwerk 'in-place'-verschlüsseln.\n\nWenn Sie ein Verschlüsseltes VeraCrypt-Volume innerhalb des ausgewählten Nicht-Systemlaufwerkes erstellen wollen, dann wählen Sie die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und es formatieren" (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln").</string>
+ <string lang="de" key="INPLACE_ENC_ALTERNATIVE_STEPS">Um die Daten auf dieser Partition zu verschlüsseln, gehen Sie bitte wie folgt vor:\n\n1) Erstellen Sie ein VeraCrypt-Volume auf einer leeren Partition/einem leeren Laufwerk und mounten es.\n\n2) Kopieren Sie alle Dateien aus der Partition, die Sie ursprünglich verschlüsseln wollten, in das gemountete Volume (dieses wurde im Schritt 1 erstellt). Auf diese Weise erstellen Sie eine von VeraCrypt verschlüsselte Sicherung der Daten.\n\n3) Erstellen Sie ein VeraCrypt-Volume auf der Partition, die Sie ursprünglich verschlüsseln wollten und stellen sicher, dass Sie (im VeraCrypt Assistenten) die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und formatieren" wählen (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln"). Beachten Sie, dass alle Daten auf der Partition gelöscht werden. Nachdem das Volume erstellt ist, mounten Sie es.\n\n4) Kopieren Sie alle Dateien von dem eingebundenen VeraCrypt Sicherungs-Volume (erstellt und eingebunden im ersten Schritt) in das gemountete VeraCrypt-Volume, dass im dritten Schritt erstellt (und eingebunden) wurde.\n\nNachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, sind die Daten verschlüsselt und zusätzlich gibt es eine verschlüsselte Sicherung der Daten.</string>
+ <string lang="de" key="RAW_DEV_NOT_SUPPORTED_FOR_INPLACE_ENC">VeraCrypt kann nur eine Partition, ein Dynamisches Volume, oder ein ganzes Systemlaufwerk 'in-place'-verschlüsseln.\n\nWenn Sie ein Verschlüsseltes VeraCrypt-Volume innerhalb des ausgewählten Nicht-Systemlaufwerkes erstellen wollen, dann wählen Sie die Option "Verschlüsseltes Volume erstellen und formatieren" (anstelle der Option "Partition 'in-place' verschlüsseln").</string>
<string lang="de" key="INPLACE_ENC_INVALID_PATH">Fehler: VeraCrypt kann nur eine Partition, ein dynamisches Volume, oder ein ganzes Systemlaufwerk 'in-place' verschlüsseln. Stellen Sie bitte sicher, dass der angegebene Pfad korrekt ist.</string>
<string lang="de" key="CANNOT_RESIZE_FILESYS">Fehler: Kann das Dateisystem nicht verkleinern (das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).\n\nMögliche Ursachen und Lösungen:\n\n- Nicht genügend freier Speicher auf dem Datenträger. Bitte stellen Sie sicher, dass keine Anwendung auf den Datenträger schreibt.\n\n- Beschädigtes Dateisystem. Überprüfen Sie es und beheben Sie die Fehler (Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk im 'Arbeitsplatz', dann auf 'Eigenschaften'. Dort wählen Sie 'Extras' und 'Jetzt prüfen' aus. Stellen Sie sicher, dass die Option 'Dateisystemfehler automatisch korrigieren' markiert ist.\n\nWenn die obigen Anweisungen nicht funktionieren, folgen Sie bitte den unten aufgeführten Schritten.</string>
<string lang="de" key="NOT_ENOUGH_FREE_FILESYS_SPACE_FOR_SHRINK">Fehler: Auf dem angegebenen Laufwerk ist nicht genügend Speicher frei um das Laufwerk zu verkleinern (das Dateisystem muss verkleinert werden, um Platz für den Volume-Header und den Backup-Header zu schaffen).\n\nBitte löschen Sie nicht benötigte Dateien und leeren Sie den Papierkorb aus um mindestens 256 KB freien Speicherplatz zu schaffen und versuchen Sie es erneut. Beachten Sie bitte, dass auf Grund eines Fehlers von Windows die Menge des freien Speichers (angezeigt im Windows Explorer) falsch sein kann, bis das System neu gestartet wurde. Wenn selbst ein Neustart des Systems nicht hilft, könnte das Dateisystem beschädigt sein. Überprüfen Sie es und beheben Sie die Fehler (Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk im 'Arbeitsplatz', dann auf 'Eigenschaften'. Dort wählen Sie 'Extras' und 'Jetzt prüfen' aus. Stellen Sie sicher, dass die Option 'Dateisystemfehler automatisch korrigieren' markiert ist.\n\nWenn die obigen Anweisungen nicht funktionieren, folgen Sie bitte den unten aufgeführten Schritten.</string>
@@ -611,7 +611,7 @@
<string lang="de" key="IDD_PCDM_CHANGE_PKCS5_PRF">Algorithmus für Headerschlüsselberechnung ändern</string>
<string lang="de" key="IDD_PCDM_ADD_REMOVE_VOL_KEYFILES">Schlüsseldateien dem/vom Volume hinzufügen/entfernen</string>
<string lang="de" key="IDD_PCDM_REMOVE_ALL_KEYFILES_FROM_VOL">Alle Schlüsseldateien vom Volume entfernen</string>
- <string lang="de" key="PASSWORD_CHANGED">Passwort, PIM und/oder Schlüsseldateie(n) wurden erfolgreich geändert.\n\nWICHTIG: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Abschnitt "Changing Passwords and Keyfiles" im Kapitel "Security Requirements and Precautions" im VeraCrypt Benutzerhandbuch gelesen haben.</string>
+ <string lang="de" key="PASSWORD_CHANGED">Passwort, PIM und/oder Schlüsseldatei(en) wurden erfolgreich geändert.\n\nWICHTIG: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Abschnitt "Changing Passwords and Keyfiles" im Kapitel "Security Requirements and Precautions" im VeraCrypt Benutzerhandbuch gelesen haben.</string>
<string lang="de" key="FAVORITE_PIM_CHANGED">Dieses Volume ist ein Systemfavorit und sein PIM wurde geändert.\nWollen Sie, dass VeraCrypt automatisch die Einstellung des Systemfavoriten aktualisiert (Administratorrechte benötigt)?\n\nBitte beachten Sie: Wenn Sie mit Nein antworten, müssen Sie den Systemfavoriten manuell aktualisieren.</string>
<string lang="de" key="SYS_PASSWORD_CHANGED_ASK_RESCUE_DISK">WICHTIG: Wenn Sie Ihren VeraCrypt Rettungsdatenträger nicht zerstört haben, dann kann Ihre Systempartition / Ihr Systemlaufwerk weiterhin mit dem alten Kennwort entschlüsselt werden (durch starten des VeraCrypt Rettungsdatenträgers und die Eingabe des alten Kennwortes). Sie sollten einen neuen VeraCrypt Rettungsdatenträger erstellen und den alten vernichten.\n\nMöchten Sie einen neuen Rettungsdatenträger erstellen?</string>
<string lang="de" key="SYS_HKD_ALGO_CHANGED_ASK_RESCUE_DISK">Beachten Sie, dass Ihr VeraCrypt Rettungsdatenträger weiterhin den vorherigen Algorithmus verwendet. Wenn Sie den vorherigen Algorithmus als unsicher einstufen, dann sollten Sie einen neuen VeraCrypt Rettungsdatenträger erstellen und den alten vernichten.\n\nMöchten Sie einen neuen Rettungsdatenträger erstellen?</string>
@@ -1268,11 +1268,11 @@
<string lang="de" key="ZEROED_BAD_SECTOR_COUNT">Hinweis: VeraCrypt hat den Inhalt der %I64d nicht lesbaren Sektoren (%s) mit verschlüsselten NULL-Textblöcken ersetzt.</string>
<string lang="de" key="SKIPPED_BAD_SECTOR_COUNT">Hinweis: VeraCrypt hat den Inhalt der %I64d nicht lesbaren Sektoren (%s) mit zufälligen Daten ersetzt.</string>
<string lang="de" key="ENTER_TOKEN_PASSWORD">Passwort/PIN eingeben für Token '%s':</string>
- <string lang="de" key="PKCS11_LIB_LOCATION_HELP">Damit VeraCrypt auf einen Token/ Smart Card zugreifen kann, müssen Sie zuerst eine PKCS #11 Software Bibliothek installieren. Diese kann mit dem Gerät ausgeliefert sein o. sie steht zum Download auf der Website des Herstellers oder eines Drittherstellers bereit.\n\nNachdem Sie die Bibliothek installiert haben, können Sie diese durch klicken auf 'Wähle Bibliothek...' selber wählen oder Sie können diese von VeraCrypt durch klicken auf 'Automat. Erkennung d. Bibliothek' suchen und auswählen lassen (nur das Windows Systemverzeichnis wird durchsucht).</string>
+ <string lang="de" key="PKCS11_LIB_LOCATION_HELP">Damit VeraCrypt auf einen Token/ Smart Card zugreifen kann, müssen Sie zuerst eine PKCS #11 Software Bibliothek installieren. Diese kann mit dem Gerät ausgeliefert sein o. sie steht zum Download auf der Website des Herstellers oder eines Drittherstellers bereit.\n\nNachdem Sie die Bibliothek installiert haben, können Sie diese durch klicken auf 'Wähle Bibliothek...' selber wählen oder Sie können diese von VeraCrypt durch klicken auf 'Bibliothek automatisch erkennen' suchen und auswählen lassen (nur das Windows Systemverzeichnis wird durchsucht).</string>
<string lang="de" key="SELECT_PKCS11_MODULE_HELP">Hinweis: Für den Dateinamen und Speicherort der PKCS #11-Bibliothek, die für Ihren Security-Token oder Smart Card installiert wurde, lesen Sie bitte die Dokumentation, welche mit dem Token, der Card oder Dritthersteller Software mitgeliefert wurde.\n\nKlicken Sie auf 'OK' um den Pfad und Dateinamen zu wählen.</string>
<string lang="de" key="NO_PKCS11_MODULE_SPECIFIED">Um VeraCrypt zu ermöglichen auf einen Security-Token oder eine Smart-Card zuzugreifen, müssen Sie dafür zuerst eine PKCS #11 Bibliothek Software für den Token/ die Smart-Card wählen. Wählen Sie dazu 'Einstellungen' &gt; 'Security-Tokens...'.</string>
<string lang="de" key="PKCS11_MODULE_INIT_FAILED">Die PKCS #11 Security-Token Bibliothek konnte nicht initialisiert werden.\n\nStellen Sie bitte sicher, dass der angegebene Pfad und Dateiname auf eine gültige PKCS # 11-Bibliothek verweist. Um den Pfad und Dateiname für eine PKCS #11-Bibliothek anzugeben, klicken Sie auf 'Einstellungen' &gt; 'Security-Tokens'.</string>
- <string lang="de" key="PKCS11_MODULE_AUTO_DETECTION_FAILED">Es wurde keine PKCS #11-Bibliothek im Windows Systemverzeichnis gefunden.\n\nBitte Stellen Sie sicher das eine PKCS #11-Bibliothek für Ihren Security-Token (oder für Ihre Smart Card) installiert ist (solch eine Bibliothek kann mit dem Token/ der Card mitgeliefert sein oder zum Download auf der Website des Herstellers oder von anderen Drittherstellern bereitstehen). Wenn sie in einem anderen Verzeichnis installiert ist als im Windows Verzeichnis, dann klicken Sie auf 'Wähle Bibliothek' um die Bibliothek anzugeben (z.B. im Ordner in dem die Software für den Token/ die Card installiert ist).</string>
+ <string lang="de" key="PKCS11_MODULE_AUTO_DETECTION_FAILED">Es wurde keine PKCS #11-Bibliothek im Windows Systemverzeichnis gefunden.\n\nBitte stellen Sie sicher, dass eine PKCS #11-Bibliothek für Ihren Security-Token (oder für Ihre Smart Card) installiert ist (solch eine Bibliothek kann mit dem Token/ der Card mitgeliefert sein oder zum Download auf der Website des Herstellers oder von anderen Drittherstellern bereitstehen). Wenn sie in einem anderen Verzeichnis installiert ist als im Windows Verzeichnis, dann klicken Sie auf 'Wähle Bibliothek' um die Bibliothek anzugeben (z.B. im Ordner in dem die Software für den Token/ die Card installiert ist).</string>
<string lang="de" key="NO_TOKENS_FOUND">Kein Security-Token gefunden.\n\nBitte stellen Sie sicher, dass Ihr Security-Token mit Ihrem Computer verbunden ist und der richtige Gerätetreiber für Ihren Security-Token installiert ist.</string>
<string lang="de" key="TOKEN_KEYFILE_NOT_FOUND">Security-Token Schlüsseldatei nicht gefunden.</string>
<string lang="de" key="TOKEN_KEYFILE_ALREADY_EXISTS">Eine Security-Token Schlüsseldatei mit demselben Namen existiert bereits.</string>
@@ -1311,7 +1311,7 @@
<string lang="de" key="CONFIRM_SETTING_DEGRADES_PERFORMANCE">WARNUNG: Diese Einstellung kann die Leistung verringern.\n\nSind Sie sicher, dass Sie diese Einstellungen vornehmen möchten?</string>
<string lang="de" key="HOST_DEVICE_REMOVAL_DISMOUNT_WARN_TITLE">WARNUNG: VeraCrypt-Volume wurde automatisch getrennt.</string>
<string lang="de" key="HOST_DEVICE_REMOVAL_DISMOUNT_WARN">Bevor Sie ein Gerät mit einem eingebundenen VeraCrypt-Volume entfernen oder ausschalten, sollten Sie immer zuerst das VeraCrypt-Volume trennen.\n\nEine unerwartete plötzliche Trennung wird normalerweise durch versagende Kabel, Festplatten usw. verursacht.</string>
- <string lang="de" key="UNSUPPORTED_TRUECRYPT_FORMAT">Das Volume wurde mit TrueCrypt %x.%x erstellt, aber VeraCrypt unterstützt nur TrueCrypt Volume, die mit TrueCrypt 6.x/7x erstellt wurden.</string>
+ <string lang="de" key="UNSUPPORTED_TRUECRYPT_FORMAT">Das Volume wurde mit TrueCrypt %x.%x erstellt, aber VeraCrypt unterstützt nur TrueCrypt Volumes, die mit TrueCrypt 6.x/7x erstellt wurden.</string>
<string lang="de" key="TEST">Test</string>
<string lang="de" key="KEYFILE">Schlüsseldatei</string>
<string lang="de" key="VKEY_08">Rücktaste</string>